Druckhaus Scharmer, eine der am südlichst gelegenen Druckereien Österreichs, zählt nun zum Kreise der PSO-zertifizierten Druckereien! Geschäftsführer Mag. Gerhard Scharmer-Rungaldier trat Anfang des Jahres mit einem besonderen Projektvorhaben an das Sachverständigenbüro Sexl heran: Gemeinsam mit Produktionsleiter Alexander Promitzer wollte er nicht nur das klassische Zertifizierungsverfahren durchlaufen, sondern den Betrieb in den gesamten Prozessabläufen evaluieren. Am Anfang stand die Überprüfung in der Druckvorstufe: Erstellung von Proofs und Kontrolle der Druckplattenherstellung. Es folgten Schulungen der Drucker an den Druckmaschinen. Mit Erfolg: Schon allein die Schulungsmaßnahme mit der „Feuchtungstestform“ führte zu Verbesserungen im Auflagendruck. Die Messgeräte wurden auf den aktuellen Stand gebracht, notwendige Korrekturmaßnahmen und Verbesserungen umgesetzt – das ganze begleitet von Schulungen in Theorie und Praxis. Wichtig und zielführend dabei war, dass das Team genügend Zeit und Ressourcen hatte, alle Aufgaben gewissenhaft zu erledigen. Das bereits gut vorhandene, solide Basiswissen erleichterte es den Mitarbeitern, die Prozessabläufe zu verbessern.

Gerhard Scharmer-Rungaldier: „Durch die Schulungen und Begleitmaßnahmen ist es einfacher geworden, die ISO 12647-2 (PSO) künftig einzuhalten. Wir arbeiten nicht nur auf das Ergebnis einer Zertifizierung hin, sondern wollen dies kontinuierlich leben.“

Harald Sexl, der die Zertifizierung abnahm, überreichte Produktionsleiter Alexander Promitzer und Kollegin Julia Gütl das PSO-Zertifikat im Rahmen einer QM-Schulung im Sachverständigenbüro in Eisenstadt. Harald Sexl: „Für diese Zertifizierung wurde bewusst ein längerer Zeitraum in Anspruch genommen – es war gut zu sehen, wie engagiert das Team an die Sache herangegangen ist! Bei Druckhaus Scharmer wird ISO 12647 gelebt.“ 

Scharmer PSO Uebergabe 2

Home